Left
Right

Sonntag 04.11.2018, 11.00 Uhr | Elbphilharmonie, Großer Saal

print

3. Philharmonisches Konzert

Kent Nagano

György Ligeti: Atmosphères

Richard Wagner: Vorspiel zu Lohengrin

Jörg Widmann: Con brio – Konzertouvertüre für Orchester

Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 6 F-Dur op. 68 „Pastorale”

Dirigent: Kent Nagano
Philharmonisches Staatsorchester Hamburg

Ein musikalisches Szenarium aus Welt und Natur, aus Träumen und Wirklichkeiten, aus Empfindungen und Wahrnehmungen. Ein Gang durch unsere moderne Musik- und Konzertgeschichte von Beethoven über Wagner, Ligeti bis Jörg Widmann, dem Komponisten des Oratoriums ARCHE, mit dem das Philharmonische Staatsorchester im Januar 2017 in der neuen Elbphilharmonie seine Reise in die Zukunft angetreten hat. Flügelschläge ewigen Wandels. Immer Verwandlung! Dies ist unser Schicksal, und ist unsere Geschichte. Mit „gemischten Gefühlen“ leben wir im Hier und Dort, im Heute und Gestern und auch im Morgen. Kaum jemals, dass ein Komponist gleichzeitig in so unterschiedliche Richtungen menschlicher Verortung gedacht hat wie Beethoven im Fall der 5. und 6. Symphonie, die gleichzeitig entstanden sind. In der „Empfindung“ vermittelt sich das, was uns zusammenhält: die Natur und unser Schicksal. Natur ist dabei nicht nur als göttlicher Zusammenhang der Dinge zu verstehen, sondern auch als menschliche Natur, als Walten des persönlichen Schicksals, das uns in abertausende Möglichkeiten von Begegnungen und Ereignissen führt.

Einführung mit Prof. Dr. Dieter Rexroth: 10 Uhr, Großer Saal, Elbphilharmonie


Ort: Elbphilharmonie, Großer Saal, Platz der Deutschen Einheit 4, 20457 Hamburg

top
powered by webEdition CMS