Left
  • The National Ballet of Canada
Right

Mittwoch 04.07.2018, 19.30 - 21.45 Uhr | Großes Haus

print

Gastspiel

The National Ballet of Canada

Die Hamburger Ballett-Tage bilden seit 1975 den Höhepunkt und Abschluss der Saison des Hamburg Ballett. Zu erleben sind die wichtigen Produktionen der abgelaufenen Spielzeit, 2018 ergänzt um zwei Abende des National Ballet of Canada, das John Neumeier als internationale Gastcompagnie in die Hansestadt eingeladen hat. Auf dem Programm stehen drei Werke kanadischer Choreografen:

THE DREAMERS EVER LEAVE YOU
Musik: Lubomyr Melnyk
Konzept und Choreografie: Robert Binet
Kostüme: Robyn Clarke
Licht: Simon Rossiter

THE MAN IN BLACK
Musik: Johnny Cash
Choreografie: James Kudelka
Kostüme: Jim Searle und Chris Tyrell for Hoax Couture
Licht: Trad A Burns

EMERGENCE
Musik: Owen Belton
Choreografie: Crystal Pite
Bühnenbild: Jay Gower Taylor
Kostüme: Linda Chow
Licht: Alan Brodie

2 Stunden 15 Minuten | 2 Pausen

[MEHR]
EIN "TRIPLE BILL" MIT CHOREOGRAFIEN VON ROBERT BINET, JAMES KUDELKA UND CRYSTAL PITE

John Neumeier lädt das National Ballet of Canada als Gastcompagnie ein – nach 1989 und 1994 bereits zum dritten Mal. Seit Jahrzehnten pflegt der Hamburger Ballettintendant ein enges Verhältnis mit der Compagnie in Toronto. Bereits 1972 schuf er dort sein erstes Ballett für dieses Ensemble: "Don Juan" mit Rudolf Nurejew in der Titelrolle. 1993 folgte "Now and Then", eine Choreografie mit Maurice Ravels Klavierkonzert für den Abschied von Karen Kain. Eingeladen hatte der Ballettdirektor Reid Anderson, mit dem John Neumeier bereits unter John Cranko in Stuttgart getanzt hatte. Bei der Premiere an seinem 54. Geburtstag beeindruckte John Neumeier "die Gestaltung der reifen, sensiblen kanadischen Startänzerin Karen Kain". Sie sollte 2005 die Künstlerische Leitung der Compagnie übernehmen. Ihre profilierte Arbeit als Ballettdirektorin brachte John Neumeier dazu, zuerst "Die Möwe" (2008) und dann 2013 erstmals sein Ballett "Nijinsky" an eine Compagnie außerhalb Hamburgs zu vergeben. Es wurde ein sensationeller Erfolg: Tourneen wie in dieser Saison nach Ottawa, Paris und San Francisco belegen die gegenseitige künstlerische Wertschätzung.

KANADISCHE CHOREOGRAFEN

So ist es kein Wunder, das Karen Kain und John Neumeier persönlich das diesjährige Gastspielprogramm der 44. Hamburger Ballett-Tage abgesprochen haben. Das National Ballet of Canada (NBC) führt anhand von drei höchst unterschiedlichen Choreografen vor Augen, welche Qualität die zeitgenössische kanadische Ballettszene aufweist.


Information:

Ort: Großes Haus, Dammtorstraße 28, 20354 Hamburg
Preise: 6,00 EUR bis 109,00 EUR

top