Zurück

 

 
Es spielen die Philharmoniker Hamburg
Musikalische Leitung: Simon Hewett
Es spricht John Neumeier

Sonntag, 30. Juni 2013
Hamburgische Staatsoper
18.00 Uhr

 

Die "Nijinsky-Gala" ist das Finale der Hamburger Ballett-Tage. John Neumeier wirft in drei Teilen einen Blick auf 40 Jahre seines Schaffens in Hamburg und schaut zugleich in die Zukunft.

Seine Compagnie steht zusammen mit international berühmten Gasttänzerinnen und –tänzern sowie wichtigen Wegbegleitern, dem BUNDESJUGENDBALLETT und der Ballettschule des HAMBURG BALLETT auf der Bühne.

Zu Gast sind Heather Odgen und Guillaume Côté vom National Ballet of Canada, Ida Praetorius und Andreas Kaas vom Royal Danish Ballet, Alicia Amatrian und Jason Reilly vom Stuttgarter Ballett, Yuan Yuan Tan vom San Francisco Ballett, der Direktor des Bayerischen Staatsballett Ivan Liska, Laëtitia Pujol vom Ballet de l'Opera de Paris sowie der Direktor des Wiener Staatsballett Manuel Legris. Außerdem steht Alina Cojocaru auf der Bühne, die bereits seit mehreren Spielzeiten Gasttänzerin in der Hansestadt ist.

 

Teil I
"Der Anfang – die 70er und 80er Jahre"
 

OUVERTÜRE: AUSZUG aus "DIE MÖWE"
Musik: Dmitri Schostakowitsch
Klavier: Michal Bialk

Nina: Heather Odgen
Kostya: Guillaume Côté
National Ballet of Canada
 

aus "DÉSIR"
Musik: Alexander Skrjabin
Klavier: Oliver Kern

Silvia Azzoni
Alexandre Riabko
 

aus "DAPHNIS UND CHLOË"
Musik: Maurice Ravel

Chloë: Ida Praetorius
Daphnis: Andreas Kaas
Royal Danish Ballet
 

aus "JOSEPHS LEGENDE"
Musik: Richard Strauss
Patricia Tichy
Alexandr Trusch
 

aus "OTHELLO"
Musik: Arvo Pärt
Klavier: Mikail Bialk
Violine: Joana Kamenarska

Desdemona: Alicia Amatrian
Othello: Jason Reilly
Stuttgarter Ballett
 

aus "SHALL WE DANCE?"
Musik: George Gershwin
Klavier: Oliver Kern

"Somebody loves me": Mariana Zanotto
"Who cares?": Xue Lin
"Nobody but you": Florencia Chinellato
"Fascinating Rhythm": Mayo Arii
"Liza": Lucia Solari
"The Man I love": Alle
 

aus "DER NUSSKNACKER"
Musik: Peter I. Tschaikowsky

Marie: Emilie Mazon – Ballettschule des HAMBURG BALLETT
Louise: Anna Laudere
Drosselmeyer: Ivan Urban
Günther: Edvin Revazov
Pas de Six:
Priscilla Tselikova, Thomas Stuhrmann
Yun-Su Park, Braulio Álvarez
Zhaoqian Peng, Florian Pohl

 

Teil II
"Das Ballettzentrum und die 90er Jahre"
 

"BLUMENWALZER"
Choreografie: Kevin Haigen
Musik: Peter I. Tschaikowsky

Es tanzt die Ballettschule des HAMBURG BALLETT
 

aus "A CINDERELLA STORY"
Musik: Sergei Prokofjew

Cinderella: Silvia Azzoni
Mutter: Anna Laudere
Stiefmutter: Patricia Tichy
Vater: Dario Franconi
Zwei Schwestern:
Leslie Heylmann, Lucia Solari
Vogel-Geister:
Silvano Ballone
Lennart Radtke
Aleix Martínez
Marcelino Libao
 

aus "NOW AND THEN"
Musik: Maurice Ravel
Klavier: Michal Bialk

Yuan Yuan Tan – San Francisco Ballet
Thiago Bordin
 

aus "ZWISCHENRÄUME"
Musik: Gustav Mahler

Leslie Heylmann
Konstantin Tselikov
Yuka Oishi
Kiran West
und Ensemble
 

"ODYSSEE": DIE RÜCKKEHR DES ODYSSEUS
Musik: George Couroupos

Odysseus: Ivan Liska – Bayerisches Staatsballett
Penelope: Anna Polikarpova
 

aus "SYLVIA"
Musik: Léo Delibes

Sylvia: Carolina Agüero
Aminta: Alexandre Riabko
 

aus "SYLVIA"
Musik: Léo Delibes

Sylvia: Laëtitia Pujol – Ballet de l'Opéra de Paris
Aminta: Manuel Legris – Wiener Staatsballett
 

aus "BERNSTEIN DANCES": SOMETHING'S COMING und CANDIDE
Musik: Leonard Bernstein

Lloyd Riggins
Graeme Fuhrman – BUNDESJUGENDBALLETT
Hélène Bouchet
Lloyd Riggins
Anna Polikarpova
Edvin Revazov
Anna Laudere
Thiago Bordin

 

Teil III
"Das 21. Jahrhundert und die Zukunft"
 

"SIMPLE GIFTS" – TÄNZE UND LIEDER INSPIRIERT VON FOLK SONGS
Musik: Aaron Copland

Es tanzt das BUNDESJUGENDBALLETT
 

aus "PEER GYNT"
Musik: Alfred Schnittke

Peer Gynt: Carsten Jung
Solveig: Alina Cojocaru – The Royal Ballet
 

SPRING aus "SEASONS – THE COLORS OF TIME"
Musik: Minoru Miki

Anna Polikarpova
Lloyd Riggins
 

6. SATZ aus "DRITTE SINFONIE VON GUSTAV MAHLER"
Musik: Gustav Mahler

Hélène Bouchet
Carsten Jung
und das gesamte Ensemble

 
 

 
2 Pause
5 Stunden

 

 
Zurück

 

   
 
 
Kontakt · Sitemap · Suchen · Impressum
top of pagego back