Navigation schließen
Left
  • Foto: Nikolaj Lund
Right

So 20.11.2022, 11.00 Uhr | Elbphilharmonie, Großer Saal

3. Philharmonisches Konzert

Joana Mallwitz

Kurt Weill: Symphonie in einem Satz – Symphonie Nr. 1

Erich Wolfgang Korngold: Violinkonzert D-Dur op. 35

Igor Strawinsky: Le sacre du printemps

Dirigentin: Joana Mallwitz
Violine: Liza Ferschtman
Philharmonisches Staatsorchester Hamburg

Kurt Weill ist vor allem für sein revolutionäres Musiktheater bekannt. Lange vor seinem amerikanischen Exil schrieb er 1921 seine erste „Berliner“ Symphonie. Acht Jahre zuvor hatte Igor Strawinsky die europäische Kulturwelt mit einer der skandalösesten Premieren der Musikgeschichte erschüttert und somit ein Jahrhundertwerk geschrieben, das seine Zeitlosigkeit seiner unbeugsamen, archaischen Energie verdankt: Le sacre du printemps. Mit Joana Mallwitz steht die Generalmusikdirektorin des Nürnberger Staatstheaters erstmals am Pult des Philharmonischen Staatsorchesters Hamburg. Liza Ferschtman, die mit charismatischen Spiel, Ausdruckskraft und Sensibilität international reüssiert, bringt Erich Wolfgang Korngolds einziges 1947 in Amerika uraufgeführtes Violinkonzert zu Gehör.

Konzerteinführung
60 Minuten vor Veranstaltungsbeginn gibt es eine Einführung in das Konzertprogramm

Kinderprogramm
4-8 Jahre Spielplatz Orchester
9-12 Jahre Kindereinführung und Konzertbesuch

Ort: Elbphilharmonie, Großer Saal, Platz der Deutschen Einheit 4, 20457 Hamburg

Karten kaufen

top
powered by webEdition CMS