Navigation schließen
Left
  • Foto: Claudia Höhne
Right

So 30.10.2022, 11.00 Uhr | Elbphilharmonie, Großer Saal

2. Philharmonisches Konzert

Kent Nagano

Gabriel Fauré: Pelléas et Mélisande – Suite op. 80

Claude Debussy: La Mer – Drei symphonische Skizzen

Sergei Rachmaninow: Klavierkonzert Nr. 3 d-Moll op. 30

Dirigent: Kent Nagano
Klavier: Evgeny Kissin
Philharmonisches Staatsorchester Hamburg

Wie klingt fließende Musik? Das 2. Philharmonische Konzert widmet sich der Musikästhetik des Fin-de-siècle. Trotz des konkreten Titels „La Mer“ komponiert Debussy in diesem beliebten Orchesterstück keine genaue musikalische Abbildung des Meeres, sondern schildert eine abstrakte, in Tönen gefasste Impression von Wasserbewegungen, Wellen, Ebbe und Flut. Bekannt ist Debussy auch für seine Vertonung von Maurice Maeterlincks „Pelléas et Mélisande“, doch auch Gabriel Fauré hatte bereits vier Jahre zuvor seine Version der Geschichte des tragischen Liebespaars der griechischen Mythologie in Töne gefasst. In New York schrieb Rachmaninow 1909 das Soundtrack-ähnlichste seiner Klavierkonzerte: sein drittes, das wie kaum ein anderes für den Kompositionsstil des russischen Virtuosen steht. Mit Evgeny Kissin steht der ideale Interpret dieser Musik auf der Bühne.

Konzerteinführung
60 Minuten vor Veranstaltungsbeginn gibt es eine Einführung in das Konzertprogramm

Ort: Elbphilharmonie, Großer Saal, Platz der Deutschen Einheit 4, 20457 Hamburg

Karten kaufen

top
powered by webEdition CMS