Left
Right

Asien-Tournee findet nicht statt

Angesichts der Gefahrenlage durch das Coronavirus (2019-nCoV) kann die Asien-Tournee des Hamburg Ballett John Neumeier nach Singapur und Macau nicht wie geplant realisiert werden (21. Februar bis 1. März 2020). Um das Risiko der Verbreitung des Coronavirus zu minimieren, hat die Leitung des Macao Cultural Centre beschlossen, das Theater bis auf Weiteres zu schließen und das Gastspiel des Hamburg Ballett John Neumeier abzusagen. Als Reaktion darauf, dass Singapur am 7. Februar 2020 seine Risikoeinschätzung von DORSCON Gelb auf DORSCON Orange verschärft hat, kommentiert John Neumeier das geplante Gastspiel in Singapur, das nun ebenfalls abgesagt werden musste, wie folgt:

"Das Hamburg Ballett John Neumeier hat jahrelang daran gearbeitet, eine zweite Tournee nach Singapur zu verwirklichen – ein Vorhaben, das naturgemäß einen hohen Aufwand an Planung, Fundraising, Organisation und Sonderproben nach sich zieht. Unter den derzeitigen Bedingungen – insbesondere im Kampf gegen das Coronavirus und angesichts der offiziellen Empfehlungen des Gesundheitsministeriums in Singapur, Großveranstaltungen abzusagen oder zu verschieben, die nicht zwingend notwendig sind – bin ich zu der Überzeugung gelangt, im Hinblick auf mein Ensemble kein gesundheitliches Risiko eingehen zu können. Am 7. Februar wurde die Gefahrenstufe Orange ausgerufen. Die geplanten Aufführungen in Singapur können daher nicht auf dem üblichen und notwendigen emotionalen und künstlerischen Niveau stattfinden, weil auf den Künstlern und dem Organisationsteam ein extremer psychischer Druck lasten würde. Nachdem das Theater des 'Macao Cultural Centre' das Gastspiel in Macau abgesagt hat, habe ich die Partner in Singapur dringend darum gebeten, das dortige Gastspiel des Hamburg Ballett John Neumeier auf einen Zeitpunkt zu verschieben, wenn die Compagnie auf ihrem international anerkannten Niveau auftreten kann. Um gemeinsam die Ausbreitung dieser ernsthaften Gesundheitsgefährdung zu unterbinden und zuallererst die öffentliche Gesundheit sowohl der Allgemeinheit als auch aller an diesem Projekt Beteiligten zu bewahren, sollte dies der verantwortungsvollste Weg sein mit einer Situation umzugehen, die sich für jeden der Beteiligten einer angemessenen Kontrolle entzieht."

Das Hamburg Ballett plante "Die Kameliendame" im Esplanade – Theaters on the Bay in Singapur (21-23. Februar 2020) und "Nijinsky" im Macao Cultural Centre (28. Februar bis 1. März 2020) zu zeigen.

Die Compagnie freut sich darauf, zu einem späteren Zeitpunkt ihr Publikum in Asien zu treffen.

Kunden, die eine Eintrittskarte für die Vorstellungen erworben haben, wenden sich für eine Rückerstattung an den jeweiligen Veranstalter.
 

top
powered by webEdition CMS