Left
Right


< Repertoire Übersicht

print

Ballett von John Neumeier nach William Shakespeare

Othello

1985 wurde das Ballett nach Shakespeares gleichnamigem Drama auf Kampnagel uraufgeführt und avancierte schnell zum Kultstück. Seit 2013 ist es auf der Bühne der Staatsoper.

"Othello, ein Hauptmann von schwarzer Hautfarbe, erreicht durch Erzählen von seiner Tapferkeit und seinen kriegerischen Heldentaten, dass Desdemona, eine Senatorentochter, ihn liebt und ihm ohne Wissen der Eltern angetraut wird. Weil er Cassio vorzog und zu seinem Leutnant machte (ein Platz, um den sein Fähnrich Jago gebeten hatte), treibt Jago aus Rache den Mohren in die Eifersucht, Cassio mache ihn zum Hahnrei: Er bewerkstelligt es, indem er ein gewisses Taschentuch stiehlt und weiterreicht, das der Mohr seiner Braut zur Hochzeit geschenkt hatte . . . Othello ermordet Desdemona und ist bald darauf von ihrer Unschuld überzeugt . . . Er tötet sich selbst."
Thomas Rymer - 1693


Musik: Arvo Pärt, Alfred Schnittke, Nana Vasconcelos u.a.
Choreografie, Inszenierung, Bühnenbild und Kostüme: John Neumeier

2 Stunden 45 Minuten | 1 Pause

Uraufführung:
Hamburg Ballett, Kampnagelfabrik, Hamburg, 27. Januar 1985

Gastspiele:
1987 Brüssel, Paris 1988 Milwaukee, Salzburg 1990 Kopenhagen 1994 Kobe, Kitakyushu, Tokio, Kioto, Ichikawa 2008 Baden-Baden 2016 Chicago

[MEHR]
I - Venedig

Begegnung
Ein Bild voneinander
Liebe - das Tuch
Moresca
Desdemonas Bekenntnis
Brabantios Anklage
Othellos Antwort
Abschied
Jago und Emilia. Aufbruch

II - Zypern

Morgenlied. Cassio
Kriegsgeschäft
Ablenkungen
Dialog. Verdacht
Verzweiflung
Wahnvisionen
Befremdung. Entfremdung
Das Tuch ist verloren
Die Hure Bianca
Täuschung. Enttäuschung. Entscheidung
Ludus
Mord

top