Left
Right


< Repertoire Übersicht

print

Ballett von John Neumeier

Der Feuervogel

Musik: Igor Strawinsky
Choreografie und Inszenierung: John Neumeier
Bühnenbild und Kostüme: Jürgen Rose

Premiere:
Ballett der Wiener Staatsoper, Wien, 6. Januar 1983
Premiere in Hamburg:
Hamburg Ballett, 20. Dezember 1985

[MEHR]
Der Inhalt

Eine dunkle, zerstörte Welt, eine Welt in Trümmern. Zugleich eine Welt der Ängste und des Terrors, in der es nur noch wenigen Menschen gelingt, ihre Freiheit zu bewahren. Alle anderen sind Kastschej, dem Gewaltherrscher, untertan. Ein Junge, der durch seinen verwüsteten Garten geht, wird gefangen und umgebracht.
Iwan, ein junger Soldat, der Wache hält, sieht am Himmel eine Erscheinung. Diese Lichtgestalt - der Feuervogel nähert sich, und Iwan versucht, sie brutal festzuhalten. Beeindruckt von ihrer Schönheit, spürt Iwan Mitleid. Er (lässt sie frei. Aus Dankbarkeit schenkt ihm der Feuervogel eine Träne und verschwindet.
Nachdenklich bemerkt Iwan ein Mädchen, das zu fliehen versucht. Er beobachtet, wie es heimlich die letzte Blume in dieser vertrockneten Welt beschützt und aus Freude darüber tanzt. Er nähert sich zärtlich - erfährt Liebe. Als die anderen Soldaten zurückkehren, verlässt Iwan der Mut. Er verrät das Mädchen.
Kastschej, der Herrscher, will das Mädchen töten lassen. Alle seine Soldaten und Gefolgsleute sind alarmiert. In diesem Augenblick spürt Iwan auf seiner Wange die Träne des Feuervogels, die ihm erneut Kraft gibt. Die Lichtgestalt erscheint und hilft ihm, die Welt der Ängste zu überwinden.
In einer neuen, fruchtbaren Welt begegnet Iwan dem Mädchen wieder.

John Neumeier

top