Left
  • © Andrew Cioffi/Lyric Opera of Chicago
Right

Orphée et Eurydice

John Neumeier inszeniert Christopher Willibald Glucks Oper "Orphée et Eurydice". Dazu werden die Hamburgische Staatsoper, die Lyric Opera Chicago und die Los Angeles Opera eine Kooperation eingehen. Die Neuproduktion eröffnet am 23. September 2017 die Opernsaison der Lyric Opera in Chicago und wird dort bis zum 15. Oktober 2017 zu erleben sein. Es ist die langerwartete Rückkehr von John Neumeier an die Lyric Opera, an der er als junger Tänzer 1962 debutierte, und setzt die Zusammenarbeit mit The Joffrey Ballet fort.

Vom 10. bis zum 25. März 2018 ist diese Inszenierung in Los Angeles im Music Center´s Dorothy Chandler Pavillion zu sehen, bevor sie vom 3. bis zum 19. Februar 2019 mit Mitgliedern des Hamburg Ballett als Koproduktion der Staatsoper und des Hamburg Ballett auf dem Spielplan der Hamburgischen Staatsoper präsentiert wird.

John Neumeier: "Als Choreograf bin ich seit jeher inspiriert von Gefühlen im Sinne einer grundlegenden Quelle von Bewegung in meinen Choreografien. Was mich ursprünglich zu Orphée hingezogen hat, war der faszinierende Kontrast zwischen einer mythischen Geschichte und der sehr realistischen Gefühlsentwicklung. Es ist die Liebe, die sich letztlich als Orpheus' Stärke und als seine tödliche Schwäche herausstellt. Ich freue mich außerordentlich, diese komplexe und vielschichtige Produktion zu realisieren, die die Künstler von zwei wichtigen Kulturinstitutionen Chicagos vereint: der Lyric Opera und des Joffrey Ballet."

ORPHÉE ET EURYDICE
Oper von Christoph Willibald Gluck

Lyric Opera Chicago
23. September bis 15. Oktober 2017

Inszenierung, Choreografie, Bühnenbild, Kostüme und Lichtdesign: John Neumeier
Musikalische Leitung: Harry Bicket

Eurydice: Andriana Chuchman
Orphée: Dmitry Korchak
Amour: Lauren Snouffer

The Joffrey Ballet  

Weitere Informationen und Tickets finden Sie hier

Los Angeles Opera
Music Center's Dorothy Chandler Pavillion
10. bis 25. März 2018
Infos und Tickets

Hamburgische Staatsoper
3. bis 19. Februar 2019
Der Vorverkauf ist noch nicht gestartet

 

top