Ballett von John Neumeier

 

Musik
  Igor Strawinsky
Symphonie in drei Sätze
Choreografie
Kostüme
  John Neumeier

 

Uraufführung
Hamburg Ballett, Hamburg, 6. Juni 1982

 

Originalbesetzung
  Chantal Lefèvre
Reda Sheta

 

Der Anstoß, aus dem Ballett "Vorläufer" entstand, ist rein musikalischer Natur. Wenn auch der Titel zunächst inhaltliche Assoziationen erweckt, hat er sich doch erst nachträglich ergeben und spielt eine eher sekundäre Rolle. Am Beginn stand die Faszination, die Strawinskys "Symphonie in drei Sätze" auf mich ausübte, und der Wunsch, diese Musik durch Bewegung zu erfassen und erfassbar zu machen.
Die "Symphonie in drei Sätze" erscheint mir beherrscht von einem unaufhörlichen Bewegungsimpetus; es ist, als ob diese Musik niemals haltmachen könne. Diese dynamisch-motorische Kraft setzt sich tänzerisch um in einem hohen Anteil von Laufbewegungen. Von hier aus ist der gedankliche Schritt zum Titel "Vorläufer" nicht weit.
Während der Arbeit stellten sich später zusätzlich spontane Assoziationen zu archaischen Bewegungsformen ein, die dem Titel auch historische oder anthropologische Dimension verleihen. Beim choreografieren habe ich mich an Eindrücke von brasilianischen Indianerkulturen erinnert (die ich während unserer Südamerika-Tournee im vergangenen Jahr gewonnen hatte), ohne dass dadurch der rein musikalische Ansatz der Choreografie verdeckt worden wäre.

John Neumeier

 

 
Zurückdrucken