Geboren
7.10.74 in Polen. Tscheche

Ausbildung
Prager Konservatorium

Wichtigste Lehrer
Andrej Halasz, Jaroslav Slavicky

Engagement
Hamburg Ballett seit 1993, ab 1995 Solist,
ab 1997 Erster Solist

Kreationen

  • Die Partie "Der Krieg" in Odyssee
  • Pas de deux Scheherazade III
    (Osterkonzert 1999, München)
  • Pas de deux Lento (Wiedereröffnung von Covent Garden, 1999. Mit Darcey Bussel)
  • Man II in Bernstein Dances
  • Der Goldener Sklave in "Scheherazade" und Der Faun in "L'Après-midi d'un faune" in Nijinsky
  • Boris Alexejewitsch Trigorin in Die Möwe
  • Der Wanderer, der Gondoliere, ein Tanzpaar, Dionysos, der Friseur, der Gitarrist in Tod in Venedig
  • Der Mann (Vaslaw Nijinsky) in Le Pavillon d'Armide
  • Orpheus in Orpheus
  • "Subjektive Zeit" in Rennen hinter dem was flieht (Stephan Thoss)
  • Golfo in Napoli (August Bournonville / Lloyd Riggins)

und Soli in

  • Winterwege aus "Bartók-Bilder"
  • Winterreise
  • Nocturnes aus "Lieder der Nacht"
  • Unerreichbare Orte (Jirí Bubenícek)

Repertoire

  • Der Prinz in A Cinderella Story
  • Prinz Désiré und Die böse Fee in Dornröschen
  • Des Grieux in Die Kameliendame
  • Romeo, Mercutio, Tybalt und Benvolio in Romeo und Julia
  • Theseus/Oberon, Demetrius und Puck in
  • Ein Sommernachtstraum
  • Drosselmeier und Günther in Der Nussknacker
  • Eros/Thyrsis/Orion in Sylvia
  • Fenge in Hamlet
  • Orsino in VIVALDI oder Was ihr wollt
  • Eros in Bernstein Dances
  • Der König und Der Mann im Schatten in Illusionen - wie Schwanensee
  • Vaslaw Nijinsky in Nijinsky
  • Herzog Albert in Giselle
  • Erotik-Aspekt in Peer Gynt
  • Oliver in Wie es Euch gefällt
  • Die Musik in Fenster zu MOZART
  • Der Fischerkönig in Parzival – Episoden und Echo
  • Der Meerhexer in Die kleine Meerjungfrau
  • Der Engel in Weihnachtsoratorium
  • Dorkon in Daphnis und Chloë
  • Betrachter des Mondes in Seven Haiku of the Moon
  • Carsten in Préludes CV
  • Jago in Othello
  • Carabosse in Dornröschen (Mats Ek)
  • Solor und Hindu Tanz in La Bayadère
    (Natalia Makarova nach Marius Petipa)
  • Pas de deux aus Le Corsaire (nach Marius Petipa)
  • James in La Sylphide (Pierre Lacotte after Filippo Taglioni)
  • Mann in Violett in Dances at a Gathering (Jerome Robbins)
  • Der Ehemann in The Concert (Jerome Robbins)

und Soli in

  • Requiem
  • Fünfte Sinfonie von Gustav Mahler
  • Dritte Sinfonie von Gustav Mahler
  • Zehnte Sinfonie von Gustav Mahler
  • Zwischenräume
  • Matthäus-Passion
  • Spring and Fall
  • In The Blue Garden
  • Secrets
  • Bernstein-Serenade
  • Des Knaben Wunderhorn
  • Messias
  • Vaslaw
  • Magnificat
  • On the Town
  • Opus 100 – for Maurice
  • Der Nachmittag eines Fauns
  • Sie war schwarz (Mats Ek)
  • Theme and Variations (George Balanchine)
  • Violin Concerto (George Balanchine)
  • The Unsung (José Limón)
  • Remanso (Nacho Duato)
  • Monotones (Frederic Ashton)
  • Jewels – Smaragde/Diamanten (George Balanchine)
  • Les Indomptés (Claude Brumachon)

Gastauftritte
München, Kopenhagen, Dresden, Stuttgart, London, Budapest, Lyon, St. Petersburg, Prag ("Bubenícek & Friends"), Lausanne, Basel, Paris, Munich, Copenhagen, Dresden, Stuttgart, London, Budapest, Lyon, St. Petersburg, Prague ("Bubenícek & Friends"), Lausanne, Basel, Paris, Saint-Tropez, Tokio (World Ballet Festival 2000), St. Barth's Music Festival. Bei den "Roberto Bolle and Friends-Galas" und dem Abschiedsgala von Alessandra Ferri in Italien.

Ausserdem entwarf er Kostüme und Bühnenbilder für Ballette seines Bruders. Er kreierte mit seinem Bruder einen Ballettabend mit eigenen Werken und gastierte damit im Mai 2009 in Prager National theater und in Rome sowie im Januar 2013 in Tokio in der Bunkamura Orchard Hall.

Er arbeitete mit Donya Feuer für ihren Dokumentarfilm: "The Working of Utopia".

2005 drehte ARTE einen Dokumentarfilm über Otto und Jirí Bubenícek – "Die Ballett-Zwillinge".

Er komponierte die Musik für die Ballette seines Zwillingsbruders Jirí Bubenícek:

  • Unerreichbare Orte – Premiere 2005, The Hamburg Ballet (auf CD erschienen)
  • Ai No Yukue Mo – Premiere 2005 in Sapporo
  • Le souffle de l'esprit, für dieses Stück kreierte er auch das Bühnenbild und die Kostüme – Premiere 2007, Zürcher Ballet. Auch im Repertoire des Wiener Staatsballett und des North Carolina Dance Theater
  • Toccata – Premiere Mai 2009, New York City Ballet
    – er kreierte auch die Kostüme

2006 gab er in Zusammenarbeit mit Jana Pulkrabek sein Regiedebüt bei dem von der Filmförderung Hamburg geförderten Kurzspielfilm "Nachtrausch", für den er auch die Filmmusik komponierte.

Auszeichnungen

  • "Prix espèces" beim "Prix de Lausanne"
  • "Danza & Danza Preis 2009"
  • "The Dance Open Award" – Bestes Duett

Otto Bubenícks Website

     

 
Zurückdrucken