Geboren
19.2.83 in Sigulda. Lettin

Ausbildung
Riga Ballet School. Ballettschule des HAMBURG BALLETT

Wichtigste Lehrer
Valentins Blinows, Marianne Kruuse, Kevin Haigen, Irina Jacobson, Radik Zaripov

Engagement
Hamburg Ballett seit 2001, ab 2008 Solistin, ab 2011 Erste Solistin

Kreationen

  • Das Fräulein, das nie lacht in
    Parzival – Episoden und Echo
  • Kalliope in Orpheus

und Soli in

  • Nachtwanderung aus "Lieder der Nacht"
  • Purgatorio
  • Um Mitternacht
  • A Foreign Sound (Thiago Bordin)

Repertoire

  • Gräfin Capulet und Rosalinde in Romeo und Julia
  • Cinderellas Mutter, Prinzessin aus einem anderen Land und eine Stiefschwester in A Cinderella Story
  • Nina Michajlowna Saretschnaja in Die Möwe
  • Desdemona in Othello
  • Eleonora Bereda in Nijinsky
  • Odette und Prinzessin Claire in Illusionen - wie Schawnensee
  • Hermia in Ein Sommernachtstraum
  • Marguerite Gautier und Manon Lescaut in Die Kameliendame
  • Louise und "La Fille du Pharaon" in Der Nussknacker
  • Die Ehefrau (Romola Nijinsky) und Armide in Le Pavillon d'Armide
  • Ophelia in Hamlet
  • Frau Muskat in Liliom
  • Die Sirene in Der verlorene Sohn (George Balanchine)
  • Frau in Mauve and in Grün in Dances at a Gathering (Jerome Robbins)
  • Die Ehefrau und die Ballerina in The Concert (Jerome Robbins)
  • Tatiana in Onegin (John Cranko)

und Soli in

  • Weihnachtsoratorium
    (sie tanzte diese Rolle in der Premiere)
  • Verklungene Feste
  • Matthäus-Passion
  • Requiem
  • Vaslaw
  • Seasons – The Colors of Time
  • Adagietto
  • Dritte Sinfonie von Gustav Mahler
  • Le Sacre
  • Préludes CV
  • Les Sylphides (Michail Fokine)
  • Jewels – Smaragde/Rubine (George Balanchine)
  • Reflet (Stefano Palmigiano)

Gastauftritte
Lettland, England, Schweiz

Auszeichnung

  • Dr.-Wilhelm-Oberdörffer-Preis 2008
     

 
Zurückdrucken