Guillaume Côté wurde an Kanadas National Ballet School ausgebildet und kam 1999 zum National Ballet of Canada, wo er 2004 zum Principal Dancer avancierte.

Sein umfangreiches Repertoire reicht u.a. von "Dornröschen", "Der Nussknacker", "Onegin" bis zu "West Side Story", "Apollo" und "Theme and Variations". In Balletten von James Kudelka kreierte er zahlreiche Hauptrollen, so u.a. den Ferdinand in "An Italian Straw Hat" und Her Prince Charming in "Cinderella".

Er gastierte u.a. beim American Ballet Theatre, beim Staatsballett Berlin und an der Mailänder Scala und folgte Einladungen zu zahlreichen Galaabenden.

Guillaume Côté ist zudem ausgebildeter Musiker, Choreograf und Komponist. Er schrieb die Musik zu Dominique Dumais' "Still.nest" für das Stuttgarter Ballett. 2010 choreografierte, tanzte und komponierte er "Impermanence", das im Mai 2010 beim Maggio Musicale Fiorentino uraufgeführt wurde.

National Ballet of Canada

 

Vorstellungen

  • Nijinsky – Nijinsky
    16. (nachmittags) und 19. Februar 2013
     

 
Zurückdrucken