DE | EN | Newsletter | Kontakt
Deutscher Tanzpreis Zukunft 2013 Ausgezeichneter Ort 2015 FacebookTwitterInstagram
Zuhause  |  Was wir wollen  |  Wer wir sind  |  Unsere Projekte  |  Für Medien & Veranstalter
Intendant
John Neumeier
Künstlerischer und Pädagogischer Leiter
Kevin Haigen
Organisatorischer Leiter
Lukas Onken
(in Elternzeit)
Antonia Sobik(Elternzeitvertretung)
Ballettmeister und Stellv. von Kevin Haigen
Yohan Stegli
Die Tänzer
Giorgia Giani
Minju Kang
Kristian Lever
Larissa Machado
Tilman Patzak
Joel Paulin
Pascal Schmidt
Teresa Silva Dias
Pianistin
Aike Errenst
Meister für Veranstaltungstechnik
Dirk Glowalla
Gewandmeisterin
Sonja Kraft
Veranstaltungs-
management
Sascha Hartmann
Ansprechpartnerin Presse und Öffentlichkeit
Nathalia Schmidt
Alumni
2011-2015

 

INTENDANT
JOHN NEUMEIER


 

Photo © Silvano Ballone

John Neumeier wurde 1942 in Milwaukee, Wisconsin, USA, geboren. Den ersten Ballettunterricht erhielt er in seiner Heimatstadt, später in Kopenhagen und an der Royal Ballet School in London. Er studierte an der Marquette University in Milwaukee und schloss mit einem Bachelor of Arts in Englischer Literatur und Theaterwissenschaft ab. Dort entstanden erste Choreografien.

1963 engagierte ihn John Cranko an das Stuttgarter Ballett, wo er zum Solisten avancierte. 1969 berief ihn Ulrich Erfurt als Ballettdirektor nach Frankfurt am Main. Seit 1973 ist John Neumeier Ballettdirektor und Chefchoreograf des HAMBURG BALLETT, seit 1996 ist er Ballettintendant. Unter seiner Leitung wurde das HAMBURG BALLETT zu einer der führenden deutschen Ballettcompagnien und fand bald internationale Anerkennung.

Als Choreograf gilt sein Hauptinteresse der Pflege der Ballett-Tradition in Verbindung mit neuen, zeitgenössischen Formen. Dies zeigt sich vor allem in seinen Neufassungen der historischen Handlungsballette. Seine wegweisenden Choreografien nach Symphonien von Gustav Mahler fanden weltweit Anerkennung. Seine letzten Arbeiten für das HAMBURG BALLETT sind "Le Pavillon d'Armide" und "Orpheus" (2009) sowie "Purgatorio" (2011).

1978 gründete er die Ballettschule des HAMBURG BALLETT, die im Herbst 1989 zusammen mit der Compagnie in ein von der Stadt Hamburg eingerichtetes Ballettzentrum zog. Das Ballettzentrum beheimatet insgesamt neun Studios und ein Internat für über 30 Schüler. Mittlerweile besteht die Compagnie zu über 80% aus Absolventen der Ballettschule.

Als Gastchoreograf hat John Neumeier mit vielen verschiedenen Compagnien gearbeitet, u.a. mit dem Royal Ballet in London, den Ballettcompagnien der Staatsopern in Wien, München und Dresden, dem Stuttgarter Ballett, dem Königlich Dänischen Ballett, dem Ballet de l'Opéra National de Paris, dem Tokyo Ballet, dem American Ballet Theatre in New York, dem National Ballet of Canada, dem Ballett des Mariinsky-Theaters und dem San Francisco Ballet.

John Neumeier ist Träger des Bundesverdienstkreuzes. 2003 ernannte ihn der französische Staatspräsident Jacques Chirac zum Ritter der Ehrenlegion. 2006 wurde ihm der Prix Nijinsky für sein Lebenswerk verliehen, 2007 der Herbert-von-Karajan-Musikpreis. Anlässlich des 25. Jubiläums des Deutschen Tanzpreises 2008 erhielt er diese Auszeichnung zum zweiten Mal. Er ist Ehrenbürger der Stadt Hamburg.

Im Februar 2006 gründete John Neumeier die Stiftung John Neumeier mit dem Ziel, seine umfangreiche Sammlung zu den Themen Tanz und Ballett, seine Kunstsammlung sowie sein Lebenswerk zusammenzufassen, zu erhalten und zu sichern.

John Neumeier steht dem BUNDESJUGENDBALLETT als Intendant vor.

Choreografien für das BUNDESJUGENDBALLETT
Bernstein Dances "Auszüge"
Beethovens Streichquartett in B-Dur op. 130
Alleluya
Petruschka-Variationen
In the Blue Garden

 

 

 

Kontakt  |  Zuhause  |  Impressum  |  © Bundesjugendballett Facebook  Twitter   Newsletter