DE | EN | Newsletter | Kontakt
Deutscher Tanzpreis Zukunft 2013 Ausgezeichneter Ort 2015 FacebookTwitterInstagram
Zuhause  |  Was wir wollen  |  Wer wir sind  |  Unsere Projekte  |  Für Medien & Veranstalter
Intendant
John Neumeier
Künstlerischer und Pädagogischer Leiter
Kevin Haigen
Organisatorischer Leiter
Lukas Onken
(in Elternzeit)
Antonia Sobik(Elternzeitvertretung)
Ballettmeister und Stellv. von Kevin Haigen
Yohan Stegli
Die Tänzer
Giorgia Giani
Minju Kang
Kristian Lever
Larissa Machado
Tilman Patzak
Joel Paulin
Pascal Schmidt
Teresa Silva Dias
Pianistin
Aike Errenst
Meister für Veranstaltungstechnik
Dirk Glowalla
Gewandmeisterin
Sonja Kraft
Veranstaltungs-
management
Sascha Hartmann
Ansprechpartnerin Presse und Öffentlichkeit
Daniela Rothensee
Alumni
2011-2015

 

KÜNSTLERISCHER UND PÄDAGOGISCHER LEITER
KEVIN HAIGEN


 

Foto © Silvano Ballone

Kevin Haigen, geb. in Miami, hat als Tänzer, Choreograf, Ballettpädagoge und Ballettmeister gearbeitet. Er erhielt seine Ausbildung an der American Ballet Theatre School und an der Schule des American Ballet unter der Leitung von George Balanchine, wo er seine ersten Choreografien für die Schule kreierte.

1971 wurde er Mitglied des American Ballet Theatre II, wo er das Choreografieren fortsetze. Ein Jahr später wurde er am American Ballet Theatre engagiert. Zur selben Zeit assistierte er Erik Bruhn bei der Inszenierung von Les Sylphides beim Royal Danish Ballet.

1975 trat Kevin Haigen dem Stuttgarter Ballett und 1976 dem HAMBURG BALLETT bei. Hier avancierte er 1977 zum Ersten Solisten und blieb in der Compagnie bis 1983. John Neumeier kreierte zahlreiche Rollen und Solos für ihn, darunter Joseph in "Josephs Legende", Puck in "Ein Sommernachtstraum" und Johannes in "Matthäus-Passion". 1983 wurde er Mitglied des Nederlands Dans Theater, wo er u.a. in Balletten von Jirí Kylián und Nacho Duato tanzte. 1985 wurde er als Etoile bei den Ballets de Monte-Carlo engagiert, wo er ebenfalls als Ballettmeister und Choreograf für Ballette wie "Young Apollo" und "Nocturne" arbeitete. Er tanzte und choreografierte auch für das English National Ballet. 1988 trat er dem Béjart Ballet Lausanne bei, wo er unter anderen Alberich in "Ring um den Ring" kreierte.

1991 kehrte Kevin Haigen als Ballettmeister der Compagnie und Ballettpädagoge der Schule zum HAMBURG BALLETT zurück. 2006 wurde er zum Ersten Ballettmeister befördert. Er assistiert John Neumeier bei der Inszenierung zahlreicher seiner Ballette weltweit, z.B. am American Ballet Theatre, der Stanislawski Company und dem Royal Danish Ballet. Als Ballettpädagoge der Schule des HAMBURG BALLETT ist er hauptsächlich für den Unterricht der Abschlussklassen verantwortlich.

Kevin Haigen wird regelmäßig von großen Ensembles als Gastlehrer eingeladen. Er unterrichtete am Royal Swedish Ballet, English National Ballet, Royal Danish Ballet, Ballett der Deutschen Oper Berlin, Ballet de l'Opéra de Paris, SemperOper Ballett, National Ballet of Canada und am Bayerischen Staatsballett München.

1999 drehte Donya Feuer den Dokumentarfilm "The Work of Utopia" über ihn.

Kevin Haigen ist der Künstlerische und Pädagogische Leiter des BUNDESJUGENDBALLETT. Gleichzeitig übernimmt er auch die stellvertretende Leitung.

 

 

Kontakt
Kevin Haigen
Künstlerischer und Pädagogischer Leiter

Ballettzentrum Hamburg
Caspar-Voght-Str. 54
D-20535 HAMBURG
 
T: +49 (0)40 21 11 88-64
F: +49 (0)40 21 11 88-88
Kontakt  |  Zuhause  |  Impressum  |  © Bundesjugendballett Facebook  Twitter   Newsletter